Fledermaus gefunden?

So können Sie helfen


Sie haben eine verletzte oder geschwächte Fledermaus aufgefunden und möchten helfen? Wir danken Ihnen zunächst herzlich für Ihren Einsatz – Sie haben im ersten Schritt alles richtig gemacht um dem kleinen Säuger zu helfen!

Nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu uns auf, damit wir schnell das weitere Vorgehen abklären können. Hierbei sind Details zu den Fundumständen (Wo? Welche Tageszeit?) sehr nützlich.

 

Kontakt

 

Bei der Erstversorgung von Fundtieren beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Fledermäuse sind zwar klein, können aber mächtig zubeißen. Daher bitte unbedingt nur mit Handschuhen oder Hilfsmitteln (z.B. Handtuch) anfassen!
  • Bitte bringen Sie das Tier so schnell wie möglich aus der Gefahrenzone und in Sicherheit vor Hunden, Katzen und Autos.
  • Die Fledermaus ist in einem gut verschlossenen Karton (z.B. Schuhkarton) mit Luftlöchern, einem eingelegten Handtuch, einem kleinen Wassernapf (z.B. Schraubverschlussdeckel) fürs erste gut aufgehoben. Zur Not ist auch ein normaler Stoffbeutel ausreichend. Aber auch hier darauf achten: gut zuknoten!
  • Den Karton/Beutel in einen nicht zu warmen Raum, möglichst dunklen und störungsfreien Raum (z.B. Abstellkammer, Keller etc.) bringen. Hier kann sich das Tier beruhigen, bis wir bei Ihnen sind.

 

Abschließend ein ganz entscheidender Hinweis:

Bitte bieten Sie den Tieren niemals Milch, Obst, Süßes oder Ähnliches an! Unsere einheimischen Fledermäuse sind reine Insektenfresser – die falsche Fütterung kann sehr ernste Folgen haben!